• Thriller

    Influence – Fehler im System

    Allgemeines

    Titel: Influence – Fehler im System
    Autor/in: Christian Linker
    Verlag: Dtv Verlagsgesellschaft
    ISBN: 978-3-4232-3011-7
    Seitenanzahl: 304
    Preis: 14,90€ (Paperback) 12,99€ (eBook)

    Klappentext

    Stell dir vor, die digitale Welt ist von heute an offline …

    Eigentlich sollte heute Amirs großer Tag sein. Mit der Übergabe von geheimem Material an den Netzaktivisten Habakuk war ihm der größte Skandal in der Geschichte des Internets sicher. Doch kurz vor dem Treffen bricht weltweit das Netz zusammen. Wer dahinter steckt, ist unbekannt.
    Was wusste Whistleblower Manfred, der Amir das Material für den Leak mit der Bemerkung gab, dass ein Ereignis größten Ausmaßes bevorstehe?
    Inmitten des ausbrechenden Chaos sucht Amir nach dem mysteriösen Habakuk. Als er diesen findet, rast aus dem Nichts ein Auto auf die beiden zu und verfehlt sie nur knapp. Auf wen hatte es der Täter abgesehen? Auf Amir oder Habakuk? Und gibt es eine Verbindung zum digitalen Blackout?

    Meine Meinung

    Ein sehr spannendes Buch, das einem vor Augen führt, wie abhängig die Menschheit mittlerweile vom Netz ist.

    Fällt es einmal nur kurz aus, machen sich die meisten schon Sorgen, dass sie wichtige Nachrichten verpassen, die News nicht sehen können, oder der Netflix nicht weiter läuft. Für Influencer ist es noch dramatischer. Ohne Netz ist ihre komplette Welt auf den Kopf gestellt. Wie sollen sie ihre Follower jetzt noch Bescheid geben, welche Haarfarbe es nun geworden ist oder wo sie sich gerade weshalb aufhalten?

    Am Anfang scheint es noch nicht allzu tragische Ereignisse zu geben, doch dauert der Verlust des Netzes an, kommt es zu weit mehr negativen Ereignissen als uns lieb ist.

    Ohne Netz, funktionieren die Kartenzahlungen nicht mehr, der Bahnverkehr kommt zum Stehen und niemand kommt mehr von A nach B, da die Straßen überfüllt sind. Die Polizei ist total überbelastet mit dem Verkehr und all den Beschwerden und Fragen.

    Wenn die Vorräte zur Neige gehen, kommt es zu Gewalt und alles gerät außer Kontrolle.

    Kontrolle sind wir alle zu dieser Zeit so gewohnt, das es unheimlich erschreckend ist, wenn wir sie dann nicht mehr haben.

    Dieses Buch lenkt genau auf dieses Thema und nur eine Person, bzw. ein kleiner Chip kann die Menschheit vor dem Chaos retten. Doch das stellt wieder ein Problem da, denn es wird immer Menschen geben, die genau dieses Chaos schon immer haben wollte. Vielleicht um zu zeigen wie abhängig wir sind oder um endlich den Schritt zu wagen eine neue Macht zu beherrschen.

    Es ist ein sensibles Thema, doch das Buch ist so spannend geschrieben, dass man nur wissen möchte, ob die Charaktere es schaffen und was danach geschieht. Sie müssen mit Gewalt zurechtkommen, mit Entführungen, Bedrohungen, doch obwohl sie sich nur aus dem Internet kennen, halten sie zusammen gegen jede Gegenmacht.

    Fazit

    Zur heutigen Zeit, ist es für viele schrecklich das Handy oder Tablet einen Moment aus den Augen zulassen und nicht zu wissen, ob man nun eine Nachricht oder Anruf erhalten hat. Nicht erreichbar zu sein, ist unerträglich. Da frage ich mich manchmal, wie meine Eltern das früher geschafft haben, die sich Briefe geschrieben haben, ohne zu wissen, kommt der Brief nun an oder geht er auf dem Weg verloren? Sie haben es überlebt.

    Ich will damit nicht sagen, dass wir total abhängig sind und ohne nicht mehr können, doch wenn sich jeder Mal eine kleine Auszeit nimmt, dann merkt man schon, dass man mindestens zu 10% abhängig ist. Da kann ich mich nicht ausschließen.

    Man kann nur hoffen, dass uns so etwas niemals passieren wird. Ich will mir gar nicht ausmalen, wie es dann sein würde. Hoffentlich nicht so wie in dem Buch, aber man kann nie wissen.

    Loading Likes...